Masthead header

Italien – Positano

Positano war die Überraschung des Jahres für mich. Stundenlang saß ich am menschenleeren Strand und habe die Wolken, das Meer und die Sonne bewundert. Und dafür Pompei gerne links liegen gelassen. Wichtige Erkenntnis: Es sind die kleinen Dinge, die mich glücklich machen. Positano, was für eine schöne Stadt, die sich so geschickt an die Berge lehnt. Meer und Berge. Man muss sich nicht entscheiden. Sicherlich ist der Landstrich im Sommer sehr überfüllt. Im November war es wunderbar dort und ganz bestimmt werde ich noch mal dorthin reisen und dann im La Dolce Vita übernachten :)

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*